Die Studien

Studien dienen dazu, die Diagnostik und Therapie von Tumorerkrankungen zu verbessern.

 

Patientinnen, bei denen eine Tumorerkrankung erstmalig aufgetreten ist, erhalten immer eine für ihre persönliche Situation leitlinienkonforme Standardtherapie entsprechend den Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO). Sie berücksichtigen z. B. die Art des Tumors, seine Größe, den Lymphknotenbefall, den Rezeptorstatus und die Metastasierung.

Bei einer Teilnahme an Studien besteht die Möglichkeit, zusätzlich eine völlig neue Substanz oder eine neue Kombination bereits bekannter Substanzen zu erhalten und damit den therapeutischen Effekt weiter zu verbessern.

Mehrfach vorbehandelte Patientinnen haben im Rahmen von Studien die Möglichkeit völlig neue Medikamente zu erhalten.

Wir beteiligen uns nur an Studien, die von den zuständigen Ethik-Kommissionen und Behörden genehmigt worden sind.

Die Studienteilnahme ist für uns auch ein Teil unserer eigenen Qualitätskontrolle, da alle Studien von unabhängigen externen Kontrolleuren überwacht werden.

 

 

Eine Übersicht über die derzeit aktuellen Studien finden Sie hier:

Brust

Eierstock

Gebärmutter

äußeres Genitale

  • primär/neoadjuvant

    • APTneo

      Einschlusskriterium:

      HER2 positiv, HR positiv oder negativ. High risk oder lokal fortgeschritten, cT1 N1; cT2 N1; cT3 N0; oder lokal fortgeschritten; oder inflammatorisch

      Therapiearm A:

       

      12x Carboplatin/Paclitaxel weekly in Kombination mit Trastuzumab & Pertuzumab

      Therapiearm B1:

       

      3x Doxorubicin/Cyclophosphamid und Atezolizumab (PD-L1-Hemmer) gefolgt von 3x Carboplatin/Paclitaxel, Trastuzumab, Pertuzumab und Atezolizumab

      In allen Armen Antikörper adjuvant weiter für insgesamt 1 Jahr

      Therapiearm B2:

       

      6x Carboplatin/Paclitaxel, Trastuzumab, Pertuzumab und Atezolizumab

    • Gepar Douze

      Einschlusskriterium:

      triple negativ, mind. cT2 N0-2

      Therapie:

       

      Carboplatin/Paclitaxel gefolgt von 4x E/C in Kombination mit Atezolizumab oder Placebo

      Atezolizumab/Placebo adjuvant weiter für insgesamt 1 Jahr

    • Keynote 756

      Einschlusskriterium:

      Hormonrezeptor-positiv

      cT2 und cN1-2

      cT3-4 und cN0 – cN2

      Ki67 ≥ 30% lokale Pathologie

       

      Bei multifokalen Tumoren, definiert als 2 oder mehr Läsionen in einem Quadranten, muss eine der Läsionen ≥2 cm sein.

      ER positiv/HER2 negativ Status muss für jede der Läsionen bestätigt werden.

      Zentrale Pathologie für G3, ER, PR, HER2 (ASCO/CAP) und PD-L1.

      Therapie:

       

      12x Paclitaxel weekly gefolgt von 4x E/C in Kombination mit Pembrolizumab (PD-L1-Hemmer) oder Placebo

      Pembrolizumab/Placebo adjuvant weiter für insgesamt 1 Jahr

  • adjuvant

    • GBG-Schwangerschaft

      Registerstudie (keine Therapiestudie):

       

      Einschlusskreterium:

      Karzinom in oder kurz nach eine Schwangerschaft

       

    • NATALEE

      Einschlusskriterium:

      hormonrezeptorpositiv, HER2 negativ, nach Mamma-OP, ggf. nach Chemotherapie und Radiatio

       

      Stadien:  Stadium II: N1 oder

                                       N0 (T2-3, N0) mit G2-3 und/oder Ki67 > = 20%

                     Stadium III

       

      Einschluss kann bis 12 Monate nach Beginn der endokrinen Therapie erfolgen

      Studienarm:

       

      endokrine Therapie + Ribociclib (cdl 4/6 Hemmer)

      Kontrollarm:

       

      endokrine Therapie

  • metastasiert

    • Immuno-132 (ab 1. Quartal 2020)

      Einschlusskriterium:

      Hormonrezeptor positiv, HER2 negativ. Mind. 2 vorherige Chemotherapien.

      Therapiearm A:

       

      Sacituzumab govitecan-hziy (Tag 1+8 alle 3 Wochen i.v.)

       

      Sacituzumab govitecan ist ein Antikörper, an den eine Chemotherapie gebunden ist.

      Therapiearm B:

       

      Therapie nach Wahl des Arztes: Eribulin, Capecitabin, Vinorelbin oder Gemcitabin.

  • DUO-O

    Einschlusskriterium:

    Primärtherapie, Ovarialcarcinom ab FIGO IIIB, serös, high grade

    BRCA pos.:

     

    6x Carboplatin/Paclitaxel + Bevacizumab (15 Monate) + Durvalumab (15 Monate) + Olaparib (Beginn nach Chemotherapie für 24 Monate)

    BRCA neg.:

     

    6x Carboplatin/Paclitaxel + Bevacizumab +/- Durvalumab +/- Olaparib

  • Keynote 826

    Einschlusskriterium:

    Cervixkarzinom Rezidiv oder metastasiert. Keine vorherige Chemotherapie. Radio-Chemotherapie ist erlaubt. ECOG 0 oder 1

     

    Therapie:

    6x Carboplatin (oder Cisplatin)/Paclitaxel +/- Bevacizumab in Kombination mit Pembrolizumab (PD-L1-Hemmer) oder Placebo.

    Anschließend Pembrolizumab/Placebo für 2 Jahre, Bevacizumab bis PD.

  • Ruby

    Einschlusskriterium:

    Histologisch oder zytologisch gesichertes, fortgeschrittenes oder rezidiviertes Endometriumkarzinom.

    Der MSI Status des Tumors muss bestimmbar sein.

    Die Qualität der Tumorprobe muss in einem zentralen Labor bestätigt werden.

    Primäres Stadium III oder IV, oder erstes Rezidiv mit einer geringen Chance auf eine kurative Behandlung mittels Strahlentherapie oder Operation oder einer Kombination von beiden Therapien.

     

    Therapie:

    6x Carboplatin/Paclitaxel in Kombination mit Dostarlimab (PD-L1-Hemmer) oder Placebo. Anschließend Dostarlimab/Placebo für 3 Jahre.

Zur Zeit haben wir für den Bereich "äußeres Genitale" keine Studien!